Ausbildung


Marta Martínez Cuitiño begann im frühen Alter ihre musikalische Ausbildung mit Gitarrenunterricht an der Musikschule „Conservatorio Melani“ in Buenos Aires. Nach zwei Jahren begann sie parallel dazu mit Geigenunterricht, dadurch entdeckte sie ihre Leidenschaft für die Geige. Sie hat 1995  ihr Studium an dem „Conservatorio Nacional Carlos López Buchardo“ angefangen und  2001 als Musiklehrerin mit Schwerpunkt Geige erforgleich abgeschlossen. Im Rahmen ihres Studiums hat sie 2003 an der IUNA (Instituo Universitario Nacional de Artes) die Fortbildung zur Kunstlehrerin Schwerpunkt Musik erfolgreich abgeschlossen.  Während ihres Studiums nahm sie privaten Unterricht bei Rafael Gíntoli und Ernesto Biruk. 

Von 2001 bis 2004  war sie als Stipendiatin der Stiftungen Teatro Colón, Antorchas und Pedro F. Mosoteguy als Geigerin in dem Akademischen Orchester des „Teatro Colón“  und dessen Kammerorchester tätig.

Von 2005 bis 2008 hat sie in Salzburg, Berlin und Hamburg gewohnt. Während dieser Zeit hatte sie Unterricht bei Silvia Schweinberger in Salzburg und Tomas Tomaszweski (Konzertmeister der Deutsche Oper) in Berlin.  Im Jahr 2009 ist sie zurück nach Argentinien gegangen, wo sie von Marta Roca unterrichtet wurde und die Aufnahmeprüfung für das Aufbaustudium in Hamburg, in dem Johannes Brahms Konservatorium vorbereitete.

Sie hat 2014 ihr Aufbaustudium zur Künstlerische Reife Schwerpunkt Geige in der Klasse von Anna Preyss Bator in Johannes Brahms Konservatorium/Hamburg erfolgreich abgeschlossen.

Seitdem gibt sie regelmäßig Konzerte und arbeitet an der Entwicklung einer eigenen pädagogischen Methoden für den Geigenunterricht.